Workflow Architekturfotografie

In der Architekturfotografie wird eine Belichtungsreihe von mind. 5 Bilder erstellt, um die Belichtung/ Lichtsituation in der Bildbearbeitung optimal herauszuarbeiten. Bei zusammengesetzten Panoramabilder werden zwei Belichtungsreihen verarbeitet.
Mit dem Auftraggeber werden die Standpunkte zum Fotografieren festgelegt und in einem Standortplan eingezeichnet. Die Fotografin kann je nach Bedarf Varianten von einem Standpunkt fotografieren (ist in der Offerte inbegriffen) oder noch Zusatzbilder von anderen Standorten aufnehmen (werden nur verrechnet, wenn der Auftraggeber diese erwerben möchte).
Nach der Bildaufnahme erhält der Auftraggeber eine Vorschau. Daraus kann er die Bilder auswählen, welche bearbeitet werden sollen (z.B. bei Standpunktvarianten oder bei Zusatzaufnahmen). Nur die ausgewählten Zusatz-Bilder werden verrechnet. Die Bildbearbeitung erfolgt nach der Auswahl der Bilder durch den Auftraggeber. Für die Bildbearbeitung werden mindestens 2 Wochen benötigt.
Die Bilder werden im Tiff (höchste Auflösung) und im JEPG dem Auftraggeber zugestellt.

über Daniela Burkart

Daniela Burkart (*1965 in Luzern) hat sich auf Architektur- und Objektfotografie spezialisiert. Sie absolvierte ihr Grundstudium in Architektur sowie das Masterstudium in Umweltnaturwissenschaft an der ETH Zürich. An der Hochschule für Kunst und Design in Luzern machte sie den Master of Advanced Studies in Digital Design and Management und an der Schule für Gestaltung Zürich die Ausbildung zur Fotodesignerin.


Daniela Burkart
Wesemlinrain 12, CH-6006 Luzern
info@burkart.lu
+41 41 535 52 60