Bürogebäude Schweighof

Objekt: Bürogebäude Schweighof

Adresse: Schweighof, Kriens

Architekten: Lüscher Bucher Theiler Architekten, Luzern

Planung und Bauzeit: 2014-2018

Wohnüberbauung Pfalzpark

Objekt: Wohnüberbauung Pfalzpark

Adresse: Staufen

Architekten: Lüscher Bucher Theiler Architekten, Luzern und Hans Lauber Architekten, Emmen

Planung: 2011-2015

Bauzeit: 2016/17

Felsberg Schulhaus Luzern

Objekt: Schulanlage Felsberg

Adresse: Felsbergstrasse 10-12, 6006 Luzern

Architekt: Emil Jauch 

Bauzeit: 1948

Restaurierung: Menzi Bürgler Architekten AG, Zürich, 2014-16

Lukaszentrum und Lukaskirche Luzern

Objekt: Lukaszentrum, Lukaskirche

Adresse: Sempacherstrasse 11, Luzern

Architekt: Alfred Möri und Karl-Friedrich Krebs

Bauzeit Kirche: 1933-1935

Restaurierung Lukaszentrum: Lengacher Emmenegger AG, 2018/19

Eintragung in das Kantonale Denkmalverzeichnis: 2013

Die ZHB Luzern

Objekt: Zentral- und Hochschulbibliothek ZHB

Adresse: Sempacherstrasse 10, Luzern

Architekt: Otto Dreyer

Bauzeit: 1951

Restaurierung: Generalplanerteams Caretta +Weidmann mit Lussi Halter Architekten, Luzern 2018-20

Aufnahme in das Bundesinventar für Gebäude von nationaler Bedeutung:  2009

Eintragung in das Kantonale Denkmalverzeichnis: 2015

Der MaiHof Luzern

Objekt: Der MaiHof

Adresse: Weggismattstrasse 9, 6004 Luzern

Architekt: Otto Dreyer

Wettbewerb: 1. Preis,  1938

Bauzeit Kirche: 1940/41

Bauzeit Turm: 1951

Restaurierung Turm: Boyer+Camenzind AG, Luzern, 2009

Restaurierung Kirche/Zentrum: gzp architekten ag, Luzern, 2013

Eröffnung MaiHof: 2014

Eintragung in das Kantonale Denkmalverzeichnis: 2009

St. Karli Kirche Luzern

Objekt: Kirche St. Karl

Adresse: St. Karlistrasse 23, 6004 Luzern

Architekt: Fritz Metzger

Wettbewerb: 2. Preis mit dem Projekt ‹Alles sei ganz erneut›, 1930

Bauzeit: 1932–1934

Restaurierung: Marco Korner, Luzern, 1996/97

Antrag zur Aufnahme in das Kantonale Denkmalverzeichnis: 1961

Eintragung in das Kantonale Denkmalverzeichnis: 1964

Aufnahme in das Bundesinventar für Gebäude von nationaler Bedeutung: 1996

Der Meilibau - Das AAL Luzern

Objekt: Kaserne Allmend, ‹Meilibau› / Armee-Ausbildungszentrum Luzern

Adresse: Murmattweg 6, 6000 Luzern

Architekt: Armin Meili

Bauzeit: 1933–1935

Restaurierung: Lüscher Bucher Theiler, Architekten GmbH, Luzern, 1997–1999

Neubau: Enzmann + Fischer Architekten, Zürich, 1997–1999

Umnutzung als Armee-Ausbildungszentrum Luzern: 1999

Aufnahme in das Bundesinventar für Gebäude von nationaler Bedeutung: 1995

Aufnahme in das Inventar der militärischen Hochbauten der Schweiz (HOBIM): 2005

Eintragung in das Kantonale Denkmalverzeichnis: 2006

Dula-Schulhaus und Dula-Turnhalle

Objekt: Dula-Schulhaus und Dula-Turnhalle

Adresse: Bruchstrasse 7, 6003 Luzern

Bauzeit: 1931-1933

Restaurierung Dula-Schulhaus: Lengacher Emmenegger Partner AG, Luzern 2005/06

Restaurierung Dula-Turnhalle: Lengacher Emmenegger Partner AG, Luzern 2007/08

Umnutzung als Heilpädagogische Schule: 2006

Eintragung in das Kantonale Denkmalverzeichnis: 2003

Aufnahme in das Bundesinventar der Kulturgüter von nationaler Bedeutung: 2009

Schweizer Denkmalpreis: 2012

über Daniela Burkart

Daniela Burkart (*1965 in Luzern) hat sich auf Architektur- und Objektfotografie spezialisiert. Sie absolvierte ihr Grundstudium in Architektur sowie das Masterstudium in Umweltnaturwissenschaft an der ETH Zürich. An der Hochschule für Kunst und Design in Luzern machte sie den Master of Advanced Studies in Digital Design and Management und an der Schule für Gestaltung Zürich die Ausbildung zur Fotodesignerin.


Daniela Burkart
Wesemlinrain 12, CH-6006 Luzern
info@burkart.lu
+41 41 535 52 60